Pfarrei St.Barbara - Mülheim an der Ruhr

St.Barbara - Christ König - St.Engelbert - St.Mariae Rosenkranz - Sv.Leopold

Mamfe Charity

Mamfe
Taizégebet 151119

Styrum ist überall - erbauliches Kabarett aus Kirche, Küche und anderen Provinzen

Freitag, 22. 11. 2019, 19.00 Uhr

Kirche St. Mariae Rosenkranz

Marienplatz 11

45476 Mülheim an der Ruhr-Styrum

Okko Herlyn kleiner

Okko Herlyns Kabarett lebt aus einer fast schon schmerzhaft genauen Wahrnehmung von Menschen in der Provinz und anderswo. Das Programm ist eine temporeiche Collage aus Szenen und Songs – mal mehr ironisch gebrochen, mal mehr poetisch versponnen, mal hart neben der Stammtischkante. Bissig und schmissig, satirisch und sentimental kommen dabei sowohl die gemütvollen als auch die abgründigen Seiten des Lebens in den Blick: täglicher Kleinkram und durchquirlte Weltpolitik, anrührende Idyllen und absurde Marotten, verschwiemelte Erotik und milieubedingte Zwangsneurosen – was halt so anliegt. „Publik-Forum“ nannte Okko Herlyn „einen begnadeten Nachfahren des großen Hanns Dieter Hüsch.“

Okko Herlyn war im Hauptberuf zunächst Pfarrer in Duisburg, später Professor für Theologie in Bochum. Für seine Texte und Lieder wurde er verschiedentlich ausgezeichnet. Mehrfach war er bereits in Hörfunk und Fernsehen zu hören und zu sehen. Zahlreiche Veröffentlichungen und verschiedene CDs erreichten in den letzten Jahren ein breites Publikum.

Karten- Vorverkauf:           

sonntags nach der Messe /

Phönix Apotheke Styrum /

Begegnungsstätte Feldmannstiftung

Anfragen per Mail unter wir.in.rosenkranz@gmail.com

Eintritt: 8,-€ (Vorverkauf) 10,- € (Abendkasse)

69751095 702751686869211 2602868327336378368 n
 

Ehrenamtsfest in der Gemeinde St. Mariae Rosenkranz - ein schönes, ein gelungenes Fest. Beginn des Festes war um 15.00 Uhr mit der Hl. Messe unter der Leitung von Pfarrer Böckmann und unserer Gemeindeleiterin Sigrid Geiger. Mit wertschätzenden Worten wurden den vielen helfenden Händen der Gemeinde gedankt und ein "Give away" am Ausgang soll noch lange an diesen Dank erinnern. Im Gemeindegarten wartete das Service Team darauf, den etwa 120 Gästen leckeres Essen und ebenso leckere Getränke anzubieten. Der Festausschuss hatte sich viele Gedanken zu dieser besonderen Veranstaltung gemacht und eine Überraschung kam auch noch. Der trompetende Eismann Scotty sorgte für beste Unterhaltung, die bei Jung und Alt die ohnehin schon gute Stimmung noch weiter steigerte. Sogar das eine und das andere Tanzbein wurden geschwungen. Großartig. Noch bis weit nach Mitternacht wurde gemütlich beisammen gesessen. Es sollen wohl auch Pläne für die nächsten Veranstaltungen geschmiedet worden sein, so z. B. für Karneval. Ja, die Ehrenamtlichen sind eben immer in Bewegung. - Ein herzliches Dankeschön an alle Mitwirkenden, die geplant, auf- und abgebaut und mit Musik und Service die Veranstaltung zu diesem erfolgreichen Verlauf verholfen haben. (Marc Nottelmann)

Taizégebet Sept 19
Erstkommunion Plakat 2020
Am Freitag geht´s los....
ruhrorter 2
 
ruhrorter 1

 

GespLes 3

Unter dem Motto „Zeitreise zu schrägen Typen“ finden an den Fastensonntagen in St. Mariae Rosenkranz wieder die traditionellen Gespielten Lesungen statt. Diesmal geht es um Typen wie Zachäus, Bartimäus und um deren Begegnungen mit Jesus. Wir spielen an allen fünf Fastensonntagen. Am 1. Fastensonntag haben wir Zachäus kennengelernt, heute den Bartimäus und seine Bettel-Kollegen Andreas und Paul. Wir sind gespannt wie es wird, wenn am kommenden Sonntag die beiden Jesus kennenlernen.

Der Gemeinderat von St. Mariae Rosenkranz fährt vom 8. - 10. Februar zu seiner Arbeitstagung nach Essen-Werden ins Kardinal-Hengsbach-Haus.
 
 
Rosenkranzkönigin02
 
Am kommenden Sonntag, 27. Januar, ist der Neujahrsempfang unserer Gemeinde St. Mariae Rosenkranz. Wir beginnen mit dem Gottesdienst um 10.00 Uhr. Anschließend stehen die Vorstellung des neuen Gemeinderates, die Verabschiedung der "alten" Gemeinderatsmitglieder, Präsentationen aus der Jugend auf dem Programm. Bei Sekt und Suppe laden wir ein zur Begegnung. Herzliche Einladung!

Gemeindeausflug zum Petershof am 30.06.2018

Da machen sich 64 Menschen, klein und groß, jung und alt, auf den Weg nach Duisburg Marxloh.

Wie kommt es dazu, dass dieses Ziel gewählt wird, wo es doch häufig als “no go area” bezeichnet und deshalb vielleicht nicht jeden zum Besuch animiert. Gerade das und die Parallelen zu Styrum verfestigten den Entschluss. Aber dazu später mehr.

Das Vorbereitungsteam hatte sich nach dem großartigen Erfolg in 2016 vorgenommen einen erneuten Ausflug und gerne wieder mit einer solch hohen Beteiligung zu organisieren. So kam ich bei einem Gespräch im Pfarrgarten darauf, dass wir doch einen Ausflug zu meinem alten Freund Pater Oliver, zum Petershof organisieren können. Wir kennen uns nun mehr als 30 Jahre und begegneten uns in den unterschiedlichen Tätigkeiten beruflich und ehrenamtlich aber gerne auch privat.

Weiterlesen: Gemeindeausflug - Rückblick

Sternsinger Rosenkranz