Pfarrei St.Barbara - Mülheim an der Ruhr

St.Barbara - Christ König - St.Engelbert - St.Mariae Rosenkranz - Sv.Leopold

barlag int
Ab dem 1.9.2015 hat St. Barbara einen neuen Küster.
Er heißt Frank Barlag, ist 53 Jahre alt und lebt mit Frau und 3 Kindern in Sendenhorst (bei Münster). Seine beiden Jungs (22 und 19 Jahre) studieren und sind schon aus dem Haus, seine Tochter (16 Jahre) wird in Münster bald ihr Abitur machen. Seine Frau ist als Arzthelferin berufstätig. Die Familie hat sich darauf verständigt, dass der Vater unter der Woche bei uns in Mülheim zunächst auf zwei Jahre befristet arbeitet und danach entweder nach Sendenhorst zurückkehrt oder seine Frau kommt nach Mülheim. Des Küsters freier Tag ist bekanntlich der Montag, so dass Herr Barlag von Sonntagmittag bis Dienstagmorgen nach Sendenhorst fahren kann. Die wöchentliche Dienstbesprechung der Gemeinde ist ab sofort Dienstags von 8.00 bis 9.30 Uhr. Davon abhängig werden sich auch in Kürze die Büroöffnungszeiten verschieben. Herr Barlag hat inzwischen schon ein Apartment in der Schüttstraße bezogen.
 
Wir haben nicht damit gerechnet, die Stelle von Herrn Segeth, der am 31.8.2015 in der wohlverdienten Ruhestand geht, 1 : 1 nachbesetzen zu können. Offensichtlich hat das Bistum Kenntnis von der Vielfalt hiesigen Lebens. Dies bedeutet, dass Herr Barlag zu 50 % für Küsterdienste zur Verfügung steht, schwerpunktmäßig in unserer Gemeinde, und zu 50 % für Hausmeisterdienste, schwerpunktmäßig im Pfarr- und Jugendheim, aber auch für Fahrdienste und bisweilen für kleinere Reparaturdienste in der Pfarrei. Herr Barlag bringt durch die kirchliche Verbundenheit seiner Familie, seine Ausbildung als Sakristan und durch etliche Berufsjahre als Küster im Münsterland eine solide Erfahrung im kirchlichen Dienst mit sich.
 
Wir haben uns gefreut, dass die Eheleute Barlag am Dankgottesdienst am vergangenen Sonntag teilgenommen haben und sich auf der anschließenden Feier der Gemeinde spontan vorgestellt haben. Gottes Segen wünschen wir dem neuen Küster und seiner Familie von Herzen.
 
Manfred v. Schwartzenberg, Pfarrer