Pfarrei St.Barbara - Mülheim an der Ruhr

St.Barbara - Christ König - St.Engelbert - St.Mariae Rosenkranz - Sv.Leopold

Virgin - das neue Musical

MariaKopfklein

Mamfe Charity

Mamfe
Staub
 
 
 
 
 
 
 
 
Der Gemeinderat St. Barbara hat in seiner Sitzung vom 4. Juli 2018 den Wahlausschuss gewählt.
Ihm gehören an:
 
Pastor Manfred von Schwartzenberg und die vier Gemeinderatsmitglieder Annelie Kaufmann, Britta Oberheid, Gabriele Ripholz und Elke Timmer.
 
Aufgaben des Wahlausschusses

 Erstellung der Wahlberechtigtenliste (§ 6);
 Wahlvorschläge für die Wahl zum Gemeinderat machen (§ 7) und
die endgültige Liste der Kandidatinnen und Kandidaten bekanntgeben (§ 10)
 Wahllokal und Zeitdauer der Wahl bestimmen und zur Wahl einladen (§ 11);
 für die erforderlichen, mit der Wahl zusammenhängenden Bekanntmachungen
sorgen (§§ 7, 8, 11 und 17);
 den Wahlvorstand bestellen (§ 13);
 entscheiden, ob bei Wahl Wahlumschläge verwendet werden sollen; (Bei der
Briefwahl (§ 15) müssen Wahlumschläge verwendet werden!)
 für die Beschaffung und Bereitstellung der Wahlunterlagen (Stimmzettel, Brief-
wahlscheine, ggf. Umschläge) Sorge tragen (§ 12);
 das Wahlergebnis prüfen und endgültig feststellen (§§ 16, 17);
 Einsprüche gegen die Wahl an die bischöfliche Schiedsstelle weiterleiten (§ 18).
Wahlrecht ab 14
 
Im Bistum Essen dürfen junge Menschen ab 14 Jahren an der Wahl teilnehmen
Möglichkeit des aktiven und passiven Wahlrechtes für Personen, die nicht ihren Hauptwohnsitz in der Gemeinde haben
 
Wer am Leben einer anderen Gemeinde, in der er nicht seinen Hauptwohnsitz hat, aktiv teilnimmt und deshalb in dieser anderen Gemeinde wählen will, teilt bis 4 Wochen vor der Wahl dieses dem Wahlausschuss der Wahlgemeinde mit und bittet um Aufnahme in die Wahlberechtigtenliste.
 
Möglichkeit des Briefwahlrechtes
Briefwahlscheine können vom Tag nach der Einladung zur Wahl (§ 11.2) bis acht Tage vor der Wahl schriftlich oder mündlich beim Wahlausschuss über das Pfarr- oder Gemeindebüro beantragt werden.
 
Gabriele Ripholz, Gemeinderatsvorsitzende
Herzlichen Glückwunsch sage ich allen Mitgliedern des Barbarateams, die am Mülheimer Firmenlauf am 8. Mai 18 teilgenommen haben. Alle 23 Mitglieder unseres Teams haben die 5,4 Kilometer im angegebenen Zeitrahmen von 1 Stunde geschaft. Der Schnellste hatte es in 23:36 Minuten geschafft.
 
KarKreuz
 
Vielen Dank allen, die die Kar-und Ostertage in den Gemeinden vorbereitet und durchgeführt haben.
Agapefeiern, Nachtwachen, Keuzwege, Vigilfeiern und Ostergottesdienste verkünden das neue Leben.
Anbei Fotostrecken von Martin Auge:
 
Osternacht mit Eieressen und Verabschiedung von Frank Barlag.
Hier klicken:
Osterfeuer
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Familienmesse, das fliegende Ei
Hier klicken:
fliegendes Ei
Noch wird er uns bei der Osterliturgie helfen. Dann aber geht er am 2. April nach Radevormwald, wo er eine 100-prozentige, unbefristete Küsterstelle antreten wird. Er wäre gerne bei uns geblieben. Aber eine solche Stelle kann unser armes Bistum nicht mehr bieten. Nach der Osternachtsfeier in der Pfarrkirche werden wir ihn beim traditionellen Ostereieressen im Pfarrsaal verabschieden. (Das wird so gegen 23.00 Uhr sein.) Wir gratulieren ihm auch an dieser Stelle, dass er eine solche Anstellung gefunden hat im besten Alter, was eine Stellensuche heutzutage nicht einfach macht. Für ihn freuen wir uns, wir indess sind traurig. Fast möchte ich aus der Trauerliturgie zitieren: Herr, wir danken dir für alles Gute, dass wir durch ihn erfahren durften. Wir bitten dich, schenke ihm Wohnung und Heimat in Radevormwald und genausoviel Freude an seiner Arbeit nunmehr in einem Gemeindeverbund von 4 Kirchen in der Diaspora.
 
Abschiedsvorbereitungen zur Osternacht
 
Eier i
Ein segensreicOsterkerzenemblemhes und frohes Osterfest wünschen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Pfarrei St. Barbara.
 
Wir laden Sie herzlich ein zu unseren Gottesdiensten in der Heiligen Woche. Orte und Zeit finden Sie, wenn Sie die Osterkerze anklicken.
 
Die Osterkerze in der Pfarrkirche trägt das Emblem aus dem Pfarreientwicklungsprozess. Der Stern strahlt vom Kreuz ausgehend in die Stadtteile,in der unsere Gemeinden ihrerseits den Glauben an den Auferstandenen widerspiegeln.
 
 
 
 
Am Sonntag Laetare feierte die Barbaragemeinde das Kirchweihfest der Pfarrkirche. Der Festgottesdienst war diesmal besonders den kleinen Christinnen und Christen gewidmet. Vor den Augen der staunenden Gemeinde bauten sie ihre neue Kirche, groß, stabil und farbenprächtig. Wunderschöne Fotostrecke von Martin Auge!
Kirche bunt i
 
Beim anschließenden Empfang im Pfarrsaal erging der Dank an die vielen Ehrenamtlichen, die das Gemeindeleben tragen. Ein Zeichen der Anerkennung ehrenamtlichen Engagements ist die goldene Rose. Diesmal wurde sie überreicht Ede Kirchhoff und Elke Timmer, stellvertretend für die im Musical Virgin besonders Engagierten, Ellen Wrobbel und Renate Vehling für die Vielen im Hintergrund, Marcel Weyer und Britta Oberheid für alle, die sich stark machen bei der Gestaltung und Durchführung der Frühschichten und Annelie Kaufmann für den ganzen Gemeinderat, der absolut zuverlässig und kompetent die Großveranstaltungen der Gemeinde managed.
 
 
 
 

Martin Gander hat viele Szenen der Uraufführung gefilmt und daraus einen Trailer und einen 100 Minuten-Film in hoher und niedriger Auflösung geschnitten.

Er schreibt dazu: Es war von meiner Seite aus nicht geplant ein fertiges Video zu erstellen, dafür wollte ich eigentlich die nächsten Aufführungen abwarten. Aus dem Material was ich aufgenommen habe, habe ich ein Video mit der Lauflänge von ca.100min. erstellt. Die Dateigröße beträgt ca.13 GByte. Das Video habe ich so gefertigt, dass es problemlos auf einem 16 GByte USB Stick passt. Da mittlerweile jeder einen modernen Fernseher hat, kann man den Stick einfach in den USB Platz im Fernseher stecken und sich den Film anschauen. Inzwischen gibt es von dem Video auch eine 0,15 GByte - Fassung. Hiermit sage ich Herrn Gander ganz herzlichen Dank für die Arbeit. Die Videos können auf der Virgin-Musical-Seite runtergeladen und angeschaut werden: www.virgin-musical.de

P1120114 i
Eigentlich wollte ich mein Ortsjubiläum (25. Oktoiber 2017) gar nicht feiern. Aber der Gemeinderat wollte es so. Zunächst konnte ich die Feier durch meine OP verhindern. Jetzt aber wurde das Jubiläum nachgeholt im Rahmen des Neujahrsempfangs der Gemeinde St. Barbara. Trotzdem habe ich mich sehr gefreut und danke den Vielen, die mir Glück und Gottes Segen gewünscht haben und bei dieser Gelegenheit für unseren Kirchenanstrich gespendet haben. Besonders habe ich mich auch gefreut über die Grüße der Gemeinden unserer Pfarrei und die ehemaliger Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen aus meiner Dechantenzeit. Es war ein großartiges Fest. Herzlichen Dank!
Dr. Emons hat das in einem informativen Artikel gut zusammengefasst und Martin Auge wieder eine wunderbare Fotostrecke erstellt. https://photos.app.goo.gl/B2lWukmmlbIHfors2
 

Weiterlesen: Ich danke zuerst dem Herrgott und dann vielen Menschen

Martin Auge und viele andere bedanken sich für das wunderbare Weihnachtskonzert in der voll besetzten Barbarakirche am vergangenen Sonntag. Er schickt uns die Adresse seiner Fotostrecke: https://photos.app.goo.gl/eKyrn73vrFJ2f0242
 
Weihnachtskonzert i
Reklame 145 JanReklame 14 Jan2
Kartenvorverkauf Gemeindekarneval 2018 i