Pfarrei St.Barbara - Mülheim an der Ruhr

St.Barbara - Christ König - St.Engelbert - St.Mariae Rosenkranz - Sv.Leopold

Virgin - das neue Musical

MariaKopfklein

Mamfe Charity

Mamfe
Von der Geburtsgrotte in Bethlehem entnommen brennt nun dieses Licht auch in unserer Kirche.
Diese Kinder haben es heute, am 3.Adventssonntag (Gaudete: Freuet euch) in Essen abgeholt
und auf eine Laterne in der Versöhnungskapelle übertragen.
Ab Weihnachten leuchtet das Licht dann an der Krippe und kann dort in einer geeigneten Laterne
nach Hause mitgenommen werden. Den Kindern sei herzlich gedankt.
 
Betlehemlicht
 
Die Uraufführung des neuen Gemeindemusicals der Barbaragemeinde am 12.12.2017, dem Hochfest der Jungfrau von Guadalupe, vor voll besetztem Haus mit 400 Zuschauern hat viele positive Rezonanzen hervorgebracht. Die Worte des Dankes und der Anerkennung habe ich entgegengenommen für die über 140 Mitwirkenden. Jedem einzelnen bin ich dankbar für die investierte Zeit, das Interesse und das unglaubliche emotionale Engagement. Der Erfolg hat sich herumgesprochen und die Fragen nach einer weiteren Aufführung werden immer lauter. Mitte Januar finden die Sondierungsgespräche statt mit Adveniat für eine Aufführung beim Katholikentag in Münster (10.-12. Mai 2018). Dort hält das (der  Planungskomitee vorsichtshalber eine Veranstaltungshalle vor. Anbei hier ein Trailer, den Martin Gander aus Szemen der Uraufführung zusammengestellt hat. Weitere Filme folgen. Link zum Film:https://youtu.be/7UU-skD7Y6Q). Die wunderbare Fotostrecke von Martin Auge ist zu finden unter: https://photos.app.goo.gl/nQC5d50d6VvTmcLz1
Auch dafür ein herzliches Dankeschön.
Uns allen wünsche ich ein gnadenreiches Weihnachtsfest und ein gesegnetes Neues jahr!
Manfred v. Schwartzenberg
 
 
 
Wieder eine ganz tolle Fotostrecke von Martin Auge über unser diesjähriges Sommerfest. Vielen Dank! Hier klicken!
 
Vietnamesen i
 
Ich bin mir sicher, dass der himmlische Wetterdienst unsere Homepage im Blick hat. Wie sonst hätte er zum Sommerfestwochenende die Sonne endlich scheinen lassen und den Regen verhütet. Und so wurde Barbaras Sommerfest wieder ein Knaller, wie in jedem Jahr: ein Bürgerfest, ein Stadtteilevent für Jung und Alt. Allen Helferinnen und Helfern sage ich von Herzen Dank. Es sind über 200 Ehrenamtliche, die das Fest in dieser Größenordnung am Samstagabend und den ganzen Sonntag möglich machen.

Auch wenn es mir langsam schwer fällt, den ganzen Tag lang über den Bolzplatz zu schlendern, das Seifenkistenrennen am Schildberg zu bestaunen, die glücklichen Kinderaugen bei ihren Spielen vor und hinter der Kirche und entlang der Straße bei ihrem Trödel zu sehen, die Sänger und die Bands zu genießen und entlang der vielen kulinarischen Stationen draußen und drinnen im Saal eigentlich immer nur verzichten zu müssen, kann ich mich trotzdem nicht trennen von dem wohligen Gewühl, so viele Menschen zu treffen, mit deren Schicksal man teilweise sogar im Laufe der Jahre verwoben ist.
 
Unglaublich viele Kinder, Jugendliche und Familien habe ich begrüßen können, aber auch viele ältere Menschen vor und hinter den Ständen. Und wieder - wie jedes Jahr - konnte ich die vietnamesiche Familie begrüßen, die teilweise extra aus Frankfurt anreist, um ihre fernöstlichen Kostbarkeiten anzubieten.
Prominente Gäste besuchten uns auch: Bundestagsabgeordnete Astrid Timmermann-Fechter MDB, Bürgermeisterin Ursula Schröder und Bürgermeister Heinz-Werner Czeczatka-Simon der auch die Siegerehrung beim Seifenkistenrennen vornahm.

Der emotionale Höhepunkt aber ist für mich, wenn die Firmanden mit den Damen und Herren aus der Senioreneinrichtung Auf dem Bruch kommen und sie mit ihren Rollstühlen durch das Sommerfest fahren. Hier trifft Jung und Alt zusammen. Ganz vielen Dank!
Das Bild zeigt eine Seniorin am Glücksrad. Danke und Auf denn bis zum nächsten Jahr!
 
Ihr und Euer
Manfred v. Schwartzenberg
 
Glücksrad2 i
heute (Di 12.9.17) erhielt ich folgenden Brief, der mich sehr berührt hat:
 
Er wurde geschrieben von Sr. Marie-Luise Wiesweg, eine Karmelitin aaus Regina Martyrum
 
Sr. Marie-Luise Wiesweg, Heckerdamm 232. 13627 Berlin     09.09.2017
 
Herrn
Pastor Manfred von Schwartzenberg
Tiegelstr. 98
45473 Mülheim
 
Lieber Pastor von Schwartzenberg, lhre Zeilen vom 19. Juni, mit der wunderbaren Zugabe zum neuen Musical ,,Virgin", haben
mir überaus viel Freude geschenkt. Ich danke Ihnen sehr! Zweimal habe ich die Texte aufmerksam gelesen und auf mich wirken lassen.
Ich wusste wenig über die Jungfrau von Guadalupe und wie das Evangelium in Mexiko und Süd-Amerika sich verbreitet hat.
Es ist eine andere Welt, und Sie haben es so wunderbar in ein Musical verarbeitet.
Sicher wird es gut ankommen, und die Wertschätztng anderer Völker festigen.
Es steckt sicher noch sehr viel Arbeit drin. Gerne würde ich zur Aufführung kommen, aber das bleibt wohl ein Traum.
Natürlich habe ich alles mit meiner Gemeinschaft geteilt. Es kam bei allen Schwestern sehr gut an.
 
Das Musical von Nikolaus Groß in unserer Kirche bleibt unvergesslich.
Gerne denken wir an die außergewöhnlich guten und so passenden Aufführungen und an das Team,
welches hervorragend oft bis tief in die Nacht gearbeitet hat. Es musste kein Gottesdienst ausfallen.
 
Vielen Dank, dass Sie auf das ,,Abschiedsständchen" bei der Beisetzung meiner Schwestern
noch mal eingegangen sind. Ich wusste nicht mehr welchen Psalm Sie damals so wunderbar
gesungen haben. Jetzt ist mir Psalm 103 neu lebendig und kostbar.
 
Ich denke in diesen Wochen vor Ihrer Auffiihrung ganz besonders im Gebet an Sie und ihr großes Team.
Das Einüben braucht viel Zeit und Geschick. Gott schenke Ihnen und allen
viel Kraft und auch Freude bei allen Vorbereitungen und den folgenden Auffiihrungen.
Grüßen Sie Pastor Demmel von mir wenn Sie ihn sehen.
In Dankbarkeit und ein wenig mitfiebernd,
grüßt
 
Ihre

Sr. Marie-Luise Wiesweg

Du_bewegts_Kirche.JPG

In den nächsten Wochen werden Mitglieder des Koordinierungsausschusses - Arbitsgruppe Finanzen, Liegenschaften - die Gemeinderäte der einzelnen Gemeinden unserer Pfarrei besuchen und über die Ergebnisse ihrer Arbeit unterrichten und zum Gespräch einladen. Den Gemeinderäten ist es dann freigestellt, diesen Informationsabend auf eine Gemeindeversammlung hin auszuweiten. Der Gemeinderat St. Barbara hat sich entschlossen, dies zu tun. Anbei die entsprechende Einladung. Interesssierte mögen hier weiterlesen.

 

Weiterlesen: Koordinierunsausschuss informiert die Gemeinderäte

Radler
 
 
Der DPSG St. Barbara, dem Jugendheim "Der Springende Punkt St. Barbara" zusammen mit den Altfrid Fighters
sagen wir unseren herzlichen Glückwunsch zu dieser grandiosen Aktion.
Ein Dankgottesdienst mit Scheckübergabe für den "ertrampelten Zweck" wird voraussichtlich am 1.12.17 um 18.00 Uhr stattfinden.
Viele Bilder, Eindrücke und Videos von der Aktion im Facebook "Der Springende Punkt St. Barbara"
und den Links im nachstehenden Artikel:
DPSG St. Barbara - Mülheim Dümpten hat 56 neue Fotos zu dem Album „Rad am Ring 2017 - Gemeinsam Gutes Tun“ hinzugefügt — hier: Rad am Ring.

Zusammen mit den Altfrid Fighter und Der Springende Punkt St. Barbara haben wir uns für die Jugendarbeit in unserer Kirche die Beine wund getrampelt!

Ohne die vielen Fahrer und Helfer mit samt Sponsoren und Förderern wäre dies niemals möglich gewesen.

Es lebe das #Ehrenamt ! #dnkgtt

Hier nun Impressionen von unserem Wochenende!

Wir bedanken uns bei allen Fahrern, Helfern, Spendern, Sponsoren, Förderern und Freunden der DPSG St. Barbara - Mülheim Dümpten

Flo & Matthias

2. Juli 2017 - Fahrzeugsegnung an der Pfarrkirche St. Barbara
nach der Vorabendmesse am Samstag 18.30 Uhr
und nach der 8.30 Uhr-Messe am Sonntag
 
Fahrzeugsegnung
 
 
11.30 Uhr keine Heilige Messe, dafür
11.00 Uhr auf dem Turaplatz,Mariannenweg
beim Sport-, Spiel- und Familienfest der DJK-TURA 05
 
Vielen Dank für das klangvolle Gospelkonzert am vergangenen Sonntag. Es war vom Cantamus-Chor, dem Jugendchor und weBelieve von Herzen gesungen. Eine besonders starke Leistung, die nicht einfache moderne Jazzmesse komplett in allen Teilen zu Gehör zu bringen. Große Anerkennung auch für die Solisten aus den eigenen Reihen. Wieder ein Konzert, das die vollbesetzte Kirche und den großen Applaus verdient hat.
 
Konzert i