Pfarrei St.Barbara - Mülheim an der Ruhr

St.Barbara - Christ König - St.Engelbert - St.Mariae Rosenkranz - Sv.Leopold

Die DPSG St. Barbara lädt ein zum Kürbissuppenessen nach den Gottesdiensten am Samstag 17.00 Uhr und Sonntag 11.30Uhr. Allerdings darf der Verzehr wegen Corona nicht auf dem Kirchvorplatz stattfinden. Deshalb bitten die Pfadfinder, einen Topf mitzubringen.
 
Kürbissuppe.JPG
Kleinkinder.jpg
 
Kleinkindergottesdienst spontan unter der Jurte: 75 Personen waren da... draußen und bei schlechtem Wetter, aber mit guter Laune. Anschließend haben viele noch in der Kirche eine Kerze bei der Mutter Gottes angezündet. 
(Marcel Weyer für das Kleinkindergottedienstteam)

Weiterlesen: 75 TeilnehmerInnen beim Kleinkindergottesdienst zum Erntedank

Erntedank.jpg
 
Eigentlich ist jede Hl.Messe eine Erntedankfeier. Eucharistiefeier heißt ja genau wortwörtlich übersetzt Dankesfeier. Die Gaben deuten an, dass es uns wirtschaftlich gut geht. Die Eucharistiefeier erinnert uns daran, dass es auch im Leid und Tod uns sogar letzlich noch gut geht und wir mit Christus dem Vater danken für diese große Liebe, die uns in seinem Sohn erschienen ist.
44 Jahre in pastoraler Verantwortung für die Kinder, so hat Frau Kramer ihren Beruf begriffen. Heute wurde sie auf Initiative des Gemeinderates im Rahmen einer Heiligen Messe verabschiedet. Dank den Turaleuten, die den Platz coronagerecht vorbereitet hatten, Dank den Sängerinnen für die schönen Lieder, Dank den Vielen,die gekommen waren, Dank dem Gemeinderat für diese Initiative. Mit einem Klick auf das Bild kommen Sie zur Fotostrecke von Herrn Urbaneck, dem Sohn der neuen Leiterin der KITA St. Barbara.
 
Kramer Tura.JPGDie Gemeinderatsvorsitzende dankte im Namen der Gemeinde St. Barbara. "Erzieherin ist man nicht nur auf dem Papier. Erzieherin ist man mit Herz und Seele, ein ganzes Leben lang. So wie Sie!", sagte Frau Ripholz.
 

Weiterlesen: Ergreifender Abschiedsgottesdienst auf dem Turaplatz

Jetzt Sonntag 11.30 Uhr
Findet statt bei jeder Witterrung.
Für Familien und Haushalte gibt es Bänke.
für Einzelpersonen Stühle.
 
Mit dieser Schlagzeile berichtet heute, am 18. Sept. 2020, die Zeitung über das Ehepaar Johanna und Ewald Blasius, die nunmehr 65 Jahre verheiratet sind und Eiserne Hochzeit feiern. "Unser Leben hat sich um das Königreich Dümpten gedreht und um den Kirchturm von St. Barbara", so zitiert die Zeitung. Wer die Eheleute kennt, weiß, dass sie sich ein ganzes Leben lang für die Kirche und darüber hinaus für das gesellschaftliche Leben in der Kommune engagiert haben. Und sie haben dies aus der Kraft ihres Glaubens getan. Wir gratulieren dem Jubelpaar und danken Gott, dass er uns diese Menschen solange Zeit geschenkt hat.
Chronik.JPG
Kramer Einladung.JPGKramer Einladung.JPG
Heute - Sonntag, 6. September 2020 um 16.50 Uhr - verstarb zu Hause im Kreise seiner Familie Herr Reiner Woitzik nach langem Leiden im Alter von 76 Jahren. Herr Woitzik war von 1990 bis 2008 Hausmeister im Pfarrheim der Pfarrei St. Barbara. Sein Fleiß und seine zurückhaltende, hilfsbereite und unaufdringliche Art machten ihn zu einem beliebten Mitarbeiter in der ganzen Gemeinde. Kurz nach seiner Pensionierung erkrankte er an Krebs mit der Folge, sich künstlich ernähren zu müssen. 12 Jahre lang musste er - in den letzten Jahren ans Bett gefesselt - mit dieser Krankheit kämpfen. Insofern kann man seinen Tod als Erlösung aus seinem irdischen Leid betrachten. Zu seiner Freude gehörte in den vergangenen Jahren sicher der Blick auf seine Kinder und Enkelkinder.
Die Gemeinde damals und ich als der amtierende Pfarrer dieser Zeit sind Herrn Woitzik zu großem Dank verpflichtet. Mit ihm ist uns ein herzensguter, frommer Mensch, der seine Kirche liebte, ins ewige Leben vorangegangen.
Die Auferstehungsmesse ist am Freitag,11.9.2020, um 11.00 Uhr, anschließend die Beisetzung auf dem Fiedhof Dümpten-Alt.
 
Herr, gib ihm das ewige Leben,
und das ewige Licht leuchte ihm.
Herr, lass ihn leben in Ewigkeit.
 
 
Manfred v. Schwartzenberg, Pfarrer i. R.
 
Corona hat es nicht geschafft, die jahrelange Tradition des Fronleichnamteppichs vor der Pfarrkirche zu kippen. Wie in den Jahren zuvor hat Herr Kölsch mit den Sängerinnen von der weBelieve-Schola in aller Frühe den Sägemehl-Teppich zum Thema: "Brot-Quelle des Lebens" gelegt. Weitere Bilder mit Klick auf das Bild.
 
Fronleichnam 2020.jpg
 
Hoffnungskerze 2.jpg
 
Mit der Juni-Ausgabe der Zeitschrift "Frau + Mutter" verteilten die Mitarbeiterinnen
der kfd zu Pfingsten an alle Mitglieder eine kleine Hoffnungskerze.
Die so beschenkten Frauen freuten sich über diese Aufmerksamkeit seitens des Vorstandes.
Liebe Kinder, liebe Eltern,
die letzten zwei Wochen habt ihr zuhause wieder mit uns Gottesdienst gefeiert. Das freut uns wirklich sehr!
Auch heute an Pfingsten bringen wir die Kirche wieder zu euch nach Hause.
Heute aber vorerst zum letzten Mal. Wir haben die Hoffnung,
dass wir uns am 28.6.2020 wieder in der Kirche treffen können und dann zusammen Gottesdienst feiern können.
Bis dahin: bleibt gesund!
Frohe und gesegnete Pfingsten wünscht
Euer Familienausschuss St. Barbara