Pfarrei St.Barbara - Mülheim an der Ruhr

St.Barbara - Christ König - St.Engelbert - St.Mariae Rosenkranz - Sv.Leopold




Deinen Tod, o Herr, verkünden wir und deine Auferstehung

preisen wir, bis du kommst in Herrlichkeit.

 

Das Evangelium Tag für Tag   /   Gebet des Tages & Messtexte


 

Flüchtlinge Willkommen - مرحبا بكم اللاجئين

Aktuelle Nachrichten & Hinweise

flüchtlinge willkommen pfarreisanktbarbara

 

Taizé - Messe

 

images

 

Herzliche Einladung: am 03. September 2016 um 17 Uhr in der Gemeindekirche St. Mariae Rosenkranz Marienplatz 9

Mülheim-Styrum

Viele Lieder der ökumenischen Brüdergemeinschaft von Taizé (Frankreich) werden schon lange in unseren Gemeinden gesungen. Trotz der Ermordung des Gründers der Gemeinschaft Frère Roger Schutz haben die Musik und die Spiritualität aus Taizé nichts an Strahlkraft verloren – besonders für Jugendliche.

Mit den Taizé-Messen setzt die Gemeinde St. Mariae Rosenkranz bewusst liturgische Akzente, der über Gemeindegrenzen hinweg zu Gesang, Gebet und Meditation einladen. Herzlich willkommen!

Kontakt:

Tel.      0208 – 40 00 60

Mail: St.Mariae-Rosenkranz.Mülheim-Styrum@bistum-essen.de

Team
Foto: Oliver Müller
Seit einem Jahr engagiert sich St. Barbara aktiv in der Flüchtlingshilfe in unserem Stadtteil. Ohne den Einsatz der vielen freiwilligen Ehrenamtler wäre auch dieses Projekt niemals denkbar. Siehe: Artikel DerWesten.de
 
 
Aus unserer  Gemeinde St. Barbara ist verstorben
 
Theodor Braun, geboren am 09.06.1933, verstorben am 19.07.2016
 
Die Urnenbeisetzung findet am Freitag, 29.07.2016 um 10.00 Uhr auf dem Neuen Dümptener Friedhof statt.
Priester
                                                                                                            
Während der Morgenmesse wurden die Gläubigen in der Kirche St. Etienne Du Rouvray als Geiseln genommen und der Priester Pére Jacques Hamel ermordet.
 
Wir beten für den ermordeten Priester Jacques Hamel, dass Gott ihm den ewigen Frieden gibt.
Wir beten für die Nonne, die um ihr Leben kämpft, dass sie gesund wird.
Wir beten für die Angehörigen der Opfer, dass Gott ihnen Trost gibt.
Wir beten für die beiden Attentäter, dass Christus ihnen Vergebung schenkt.
Wir beten für Menschen, die Attentate planen, dass sie umkehren und Reue zeigen.
Wie beten für alle Muslime, dass Sie erkennen, dass Christus ihr Friede ist.
 
Und wir beten für all die vielen Opfer pervertierter Menschen.
 
 

Bernd Hagenkord SJ, der Leiter der deutschsprachigen Sektion von Radio Vatican berichtet:
Kirche \ Deutschland, Österreich und Schweiz
Folge 08 Mülheim: Zur Ehre Gottes, zum Gedenken und zur Freude

Anfangs wollte die Gemeinde nur ihre Kirche retten, wie so oft. Aber Heilig Kreuz Mülheim ist mehr geworden, eine Auferstehungskirche, Urnenstätte in einer Kirche, die selber weiter Kirche bleibt. Eine Seltenheit. Darum herum hat sich eine ganz neue Form von Pastoral entwickelt. Ein Gespräch mit Pfarrer Manfred von Schwartzenberg über Gottesdienste, umgeben von Verstorbenen.    Zugriff Radio Vatcan
feriengottesdienste
DSCI6728
Wie werden wir in Zukunft Kirche sein? Wie wird die Kirche dann aussehen? Was ist uns wichtig, wenn wir uns treffen?
Am Tag der Zukunftswerkstatt konnten die Besucher in einem Workshop ihre Vision einer Kirche der Zukunft bauen. Dabei sind einige interessante Visionen zustande gekommen.
Auch die Wölflinge der DPSG in St. Mariae Rosenkranz haben in der vergangenen Gruppenstunde ihre Visionen Gestalt annehmen lassen.
Visionen und Utopien sind wichtig. Thomas Morus schrieb seinen Roman "Utopia" in einer Zeit ständiger Veränderungen und Krisen. Wir verwenden das Wort Utopie heute gerne im negativen Kontext: Das ist unerreichbar. Viel zu naiv. Bei Thomas Morus klingt es ganz anders.
 
Was hindert uns noch daran, unseren Ideen freien Lauf zu lassen? Wenn die Wölflinge es können, dann können Sie es ganz bestimmt:
Am 30. Juni, 19.30, Jugendheim, Marienplatz 1 --> Ausschuss Pastoral
 
Hier bekommen sie einen Einblick in die Visionen der Wölflinge. Nachmachen ist strengstens erlaubt!