Pfarrei St.Barbara - Mülheim an der Ruhr

St.Barbara - Christ König - St.Engelbert - St.Mariae Rosenkranz - Sv.Leopold




Deinen Tod, o Herr, verkünden wir und deine Auferstehung

preisen wir, bis du kommst in Herrlichkeit.

 

Das Evangelium Tag für Tag   /   Gebet des Tages & Messtexte


 

Flüchtlinge Willkommen - مرحبا بكم اللاجئين

Aktuelle Nachrichten & Hinweise

flüchtlinge willkommen pfarreisanktbarbara

 
Kirchweihfest
Einladung Rosenkranz

18. 08. 2017 Michael Clemens

 

Erich Endlein

Pfarrer und Oberstudienrat i. R.

* 6. Juni 1925                                                       Weihe: 15. Juli 1951                                             … 12. August 2017

Am frühen Morgen des 12. August verstarb mit Pfarrer und Oberstudienrat i. R. Erich Endlein eine bekannte und markante Mülheimer Persönlichkeit, ja ein Original.

War der Stau auch noch so groß, Pfarrer Endlein flitzte auf seinem Fahrrad daran vorbei. Unzählige Mülheimer sind im wahrsten Sinn des Wortes durch seine Schule gegangen. Der pfiffige Sportler war nicht nur auf der Straße zu finden, sondern auch auf dem Wasser und im Gebirge.

Es begann am 6. Juni 1925 in Köln, wo Erich Endlein das Licht der Welt erblickte. Nach dem Abitur erkannte der junge Mann seine Berufung zum priesterlichen Dienst. Am 15. Juli 1951 empfing er in Köln die Priesterweihe und wurde zunächst als Kaplan in St. Andreas, Leverkusen-Schlehbusch eingesetzt, dann in St. Michael in Speldorf und schließlich in St. Engelbert.

 

Weiterlesen: Nachruf Pfarrer Erich Endlein

"Dr. Ente" So nannten ihn liebevoll die Patienten, Helferinnen und Helfer, Ärztinnen und Ärzte der Klinik in Litembo (Tansania) den Seelsorger Pfarrer Erich Endlein.
Zusammen baute er mit der Gründerin Dr. Irmel Weyer einen Förderverein auf, der nunmehr über 55 Jahre die Arbeit der Klinik in einem der ärmsten Länder der Welt unterstützt.
Die Klink war das Leben dieses Asketen. Sich selbst gönnte er nichts außer der Freude am Radfahren, Bergsteigen, Rudern und den Menschen.
Bild: Pfarrer Erich Endlein und Dr. Irmel Weyer
 
Endlein und Weyer
 
Anzeige Endlein
Hopping Juli

EHE FÜR ALLE

Kritik gegen die "Ehe für alle" kommt von der katholischen Kirche, weil die Ehe u.a. die Entstehung des neuen Lebens als Ziel haben soll.

Zitat Heribert Hirte, CDU-Abgeordneter aus Köln. „Ich glaube, dass die Entscheidung unter dem christlichen Menschenbild richtig ist. Gott hat die Menschen so angenommen wie sie sind. Wenn einige Menschen in ihrer sexuellen Orientierung anders sind als die große Mehrheit, müssen wir dies hinnehmen. Wir schulden ihnen den entsprechenden Respekt, selbst wenn sie eine Familie gründen wollen.

Wenn wir den Respekt nicht so ausdrücken, dass wir die Bezeichnung anpassen, dann tut dies den Betroffenen weh und ist aus meiner Sicht nicht in Ordnung.“

Weiterlesen: Wo Güte und Liebe......  "Ehe für alle"