Pfarrei St.Barbara - Mülheim an der Ruhr

St.Barbara - Christ König - St.Engelbert - St.Mariae Rosenkranz - Sv.Leopold




Deinen Tod, o Herr, verkünden wir und deine Auferstehung

preisen wir, bis du kommst in Herrlichkeit.

 

Das Evangelium Tag für Tag  / Tagesliturgie


 

Die Gabe einer Osterkerze für jedes Gemeindemitglied verstehen wir als Zeichen der österlichen Gebets- und Feiergemeinschaft. Praktisch geht das am Palmsonntag zwischen 12 und 13 Uhr sowie am Montag darauf zwischen 15 und 16 Uhr am Gemeindezentrum.

Das große Tor und die kleine Tür im Zaun stehen weit offen. Unter dem Vordach steht ein großer Tisch. Darauf befinden sich die Tisch-Osterkerzen im Ständer, die aktuellen Gemeindebriefe, die Osterbildchen und die Liturgiehefte, die Pfarrer von Schwartzenberg vorbereitet hat.

Gemeindereferentin Annette Beckwermert und Pastor Michael Clemens sind mit gebührendem Abstand da und achten auf die Einhaltung des Sicherheitsabstands, begrüßen und verabschieden die Leute ohne Körperkontakt und stehen zur Beantwortung eventueller Fragen zur Verfügung. Die an einer Osterkerze interessierten Gemeindemitglieder sowie die Verbindungsleute / Netzwerker, die auch ansonsten Telefonkontakte halten bzw. die Gemeindebriefe in den Briefkasten werfen, kommen einzeln an den Tisch und nehmen Kerzen, Gemeindebriefe, Osterbildchen und Liturgieheft für sich und die „Nutznießer zuhause“ mit und gehen einzeln wieder weg.

Wer niemanden kennt, den er / sie um das Mitbringen bitten könnte, wendet sich bitte an gemeinde@sankt-engelbert.de oder an die Gemeindereferentin oder den Pastor. Gemeindereferentin Annette Beckwermert : °gemeindereferentin@sankt-engelbert.de; ' 409630831 [mit Anrufbeantworter]; Pastor Michael Clemens ' 409630821 oder 62196016, : °michael.clemens@bistum-essen.de.   

In Christ-König wollen wir kurz vor Ostern kleine Osterkerzen, die eigentlich in der Osternacht in unserer Kirche angezündet werden sollten, als Gruß der Gemeinde verteilen, zusammen mit einem Vorschlag für eine kleine Hausliturgie zum Osterfest. Die Verteilung ist bereits geplant, einige Kerzen stehen noch zur Verfügung.
Wer gerne eine davon haben möchte, melde sich bis zum 7. April unter Tel. 3787334 bei Helmut Schwellenbach.
Osterkerze.JPG

In diesem Jahr brauchen Sie keine Osterkerze zu kaufen. Sie bekommen die Osterkerzen in diesem Jahr kostenfrei in unseren Gemeinden. Wir möchten Sie ermutigen, dieses Angebot zu nutzen und zu Hause am Osterfest eine Osterkerze zu entzünden.

Symbolhaft steht die Osterkerze für den über Tod und Sterben siegenden und auferstandenen Jesus Christus.

Ganz klassisch werden die Osterkerzen, die in der Osternacht am geweihten Feuer entzündet und in der Kirche aufgestellt werden, mit dem Kreuz, der aktuellen Jahreszahl und den griechischen Buchstaben Alpha und Omega verziert. An den vier Enden der Kreuzbalken und in der Mitte des Kreuzes werden als Zeichen für die Wundmale Christi fünf rote oder goldene Wachsnägel eingesetzt.

In diesem Jahr ist es leider nicht möglich, in unseren Kirchen die Osternacht zu feiern. In der Pfarrkirche wird Pfarrer Christian Böckmann die Osterkerzen unserer Gemeinden in einem kleinen Videogottesdienst segnen und anzünden. Für die Gläubigen bieten wir die kleinen Osterkerzen an, die wir als Ostergruß zusammen mit einem Osterbild und einem Vorschlag zur häuslichen Feier der Kar- und Ostertage für Sie bereithalten. Diese Kerzen sind kostenfrei und käuflich nicht zu erwerben. Die Kerzen können Sie über ihre Gemeinden, in denen Sie ihren Wohnsitz haben, beziehen. Mit der Segnung der Osterkerze in der Kirche ist auch ihre kleine Osterkerze daheim gesegnet, wenn Sie diese anzünden und sich gedanklich im Geiste mit uns in das Ostergeheimnis hineinbegeben.

Klicken Sie auf Ihre Gemeinde:

St. Barbara Christ König St. Engelbert St. Mariae Rosenkranz

 

 
 
 
 
Dieses Video gibt es auch als Podcast (Tondatei)
 
Wie viele Kirchen im Ruhrbistum ist der Essener Dom auch in der Corona-Krise nach wie vor geöffnet. Nach der Absage aller Gottesdienste und Schließung umliegender Geschäften kommen nur noch wenige Menschen in die jahrhundertealte Kirche in der Essener Innenstadt – für sie aber vor allem jetzt ein wichtiger Ort des Glaubens und der Hoffnung. Trotz Sicherheitsabstand und Kerzen anzünden mit Gummihandschuhen. Siehe Artikel auf der Bistumsseite (Klick auf Bild)
 
 
Dom offen.jpg
Zitat aus dem Rundschreiben des Generalvikars an das pastorale Personal vom 20.3.2020, Art. 1,c
 
"Die Kirchenräume bleiben geöffnet und stehen den Gläubigen für das persönliche Gebet zur Verfügung.
Auf die bekannten Hygieneregeln und insbesondere die Abstandswahrung zwischen einzelnen Personen sollte durch Aushänge ggf. hingewiesen werden."
 
Ein interessanter Link: siehe Facebook
 
In der Pfarrei St. Barbara ist die Auferstehungskirche Hl. Kreuz, Tiegelstraße 100, jeden Tag ganztägig geöffnet. Es sei daran erinnert, dass diese Kirche kein Friedhof und kein Kolumbarium ist, sondern Kirche geblieben ist und in ihr die Eucharistie in normalen Zeiten regelmäßig jeden Sonntag gefeiert wird. Durch die Integration der Urnenbeisetzungsstätten ist sie nicht der Profanierung zum Opfer gefallen. In ihr ist das Sakrament im Tabernakel gegenwärtig und steht den Besuchern und Gläubigen zur Anbetung vor Augen.
 

Weiterlesen: Offene Kirchen !? - Heilig Keuz geöffnet