Pfarrei St.Barbara - Mülheim an der Ruhr

St.Barbara - Christ König - St.Engelbert - St.Mariae Rosenkranz - Sv.Leopold

* * Nachricht aus dem Krisenstab der Pfarrei St. Barbara * *
6, September 2021
 
 
 
Frau Ruth Borgwardt feierte am 15. Juni 2021  ihr 20-jähriges Dienstjubiläum. Zunächst arbeitete sie im Pfarrbüro bzw. späteren Gemeindebüro von Christ König. Nach Gründung der neuen Pfarrei St. Barbara (2006) wechselte sie als Pfarramtssekretärin ins Pfarrbüro am Schildberg 84. Mit der Inbetriebnahme der Kirche Heilig Kreuz als Beisetzungsstätte (2009) entwickelte sich Ihre Sorge um die Auferstehungskirche bzw. die Menschen, die sich für diesen Ort interessierten, zu einem Schwerpunkt ihrer Arbeit. Inzwischen ist sie für viele Menschen nicht nur eine verwaltungstechnische Hilfe und gute Beraterin, sondern auch eine einfühlsame Begleiterin in der Trauer.
 
Sie selbst musste in den vergangenen Jahren mit der unheilbaren Krebserkrankung ihres Mannes fertig werden und stand ihm bis in seine Todesstunde hinein schmerzhaft zur Seite.
 
Wenn ihre Kollegin, Frau Renate Vehling, am 31. August 2021 in den passiven Teil ihrer Altersteilzeit geht und auch Corona sich hoffentlich verabschiedet, wird das für Frau Borgwardt eine neue Herausforderung, weil dann das Pfarrbüro auch wieder ein stark frequentiertes Gemeindebüro sein wird, und sie möglicherweise auf zwei Schultern tragen muss.
 
Ich habe in meiner Zeit als Pfarrer Frau Borgwardt als eine zuverlässige Mitarbeiterin mit einer hervorragenden Auffassungsgabe kennengelernt, die gewohnt war, schnell und fachgerecht zu arbeiten. In den Jahren 2009 bis 2019 war sie meine rechte Hand in Heilig Kreuz - im Umgang mit den Trauernden nahezu mit seelsorglichen  Fähigkeiten. Derzeit engagiert sie sich in der Trauerarbeit und erkundet nebenbei mit ihrem e-Bike das Ruhrgebiet.
Manfred v. Schwartzenberg